Spezial-Biere


Die Lust am Bierbrauen ist bei uns im Keller. Buchstäblich.
Hier finden Sie eine Auswahl an den Spezialbieren, die wir in den letzten Jahren im Wieden Bräu für unsere Gäste gezaubert haben. Das aktuelle Spezialbier entnehmen sie der Wochenkarte.

Prost, Ihr Diplom-Braumeister Bernd Kistler!

Wiedner Ale

14,8°P Stammwürze und 6,1% Vol.

Das Spezialbier im Wiedenbräu gebraut nach dem Reinheitsgebot von 1516. Der fruchtige Geschmack, ein feinporiger Bierschaum und eine fast orangene Bierfarbe zeichnen dieses obergärige Bier aus.

N°17

18,4% Stammwürze und 8,3% Vol.

Der Osterbock gebraut nach dem bayerischen Reinheitsgebot von 1516. Wasser, Malz und Hopfen geben die Würze und die Hefe den Alkohol und die spritzigkeit in dieses besondere Doppelbockbier. Gebraut im Drei-Maisch-Verfahren. Sehr kalt gereift. Hopfenaromatisch und süffig!

Frühlings-Weiß

12,4% Stammwürze und 5,2% Vol.

Ein helles Weizenbier, bananig fruchtig und sehr dezent gehopft. Strohgelb und fein Hefetrüb. Das Frühlings-Weiß – jung, spritzig und frisch!

Lemonbee

13,5% Stammwürze 5,5% Vol.

In diesem obergärigen Kreativbier ist die Arbeitsleistung von gerundet 86000 (!) Bienen-Arbeitstagen eingeflossen und wurde mit Zitronenschalen verfeinert. Das dezent gehaltene Hopfenaroma stammt aus einer neuen Hallertauer Aromasorte.

Wheat & Hop

13,4% Stammwürze 5,4% Vol.

Rock ’n Roll aus Weizenmalz und Hopfen in Orange. Den Körper dieses Weizenbieres wird geformt aus drei Malzsorten. Schwung kommt durch die Kalthopfung mit dreierlei fruchtigen Hopfenkrachern.

Xarifa

11,9 % Stammwürze und 3,8% Vol.

Griechisch für die Schöne! Das dirtte mal gebraut, mit den Hopfen Chinook, Columbus und Mosaik kalt gehopft und diesmal leichter und hopfiger im Aroma. Sehr fruchtig und mild wie eben ein belgisches blonde Ale.

Hanfernte Bier

13,1% Stammwürze 5,4%Vol.

Der Wiedenbräu-Klassiker neu interpretiert mit ausgesuchten BIO Hanf aus dem Hanftal. Vollmundiger und runder Genuss.

Meisterpils

12 % Stammwürze 5 % Vol.

Das Pilsbier vom Wiedenbräu mit echtem Nobelhopfen aus der Hallertau. Feinwürzig duftend im Glas, eine schlanke Linie, sehr abgerundeter Geschmack mit einer dezent gehaltenen Bittere, die noch ein wenig nachklingt im Abgang. So sieht ein goldener Herbst aus!

Schokoliño

17,7 ° Stammwürze und 8,2 % Vol.

Der Nachfolger von unserem vorjährigen, von Bierpapst Conrad Seidl ausgezeichneten, Schokobock. Ein wenig g´schmackiger und kräftiger als sein Vorgänger, durch den gewissen Anteil an belgischem Chocolate Malt mit den besonderen Röstaromen von Schokolade- und Kaffee.

Winter in Orange

15,5 ° Stammwürze und 6,0 % Vol.

Das Neue Wiedner Spezialbier für die kalte Jahreszeit! Angenehm rund und fruchtig im Geschmack durch die ausgesuchten Hopfensorten Columbus, Northern Brewer und Mosaik. Der malzige Körper besticht durch orange Reflexe und wird unterstützt durch die hopfige Seele dieses Bieres.

Fastenhanfbier

13,6 ° Stammwürze und 5,3 % Vol.

Der Wieden Bräu Klassiker für die Fastenzeit. Dieses Hanfbier besticht durch einen hanfig – floralen Duft, der sich auch im Geschmack wieder findet und von malziger Süße begleitet wird. Getragen von einer hopfigen Würze, welche einen dezenten Abgang bereitet.

Dreikorn

15,8° Stammwürze und 6,2 % Vol.

Das Osterbier! Aus drei verschiedenen Malzen gebraut, Roggen, Hafer und Braugerste aus dem Mühlviertel, die dem Bier eine dunkle, fuchsige Farbe verleihen, dazu Hopfen aus der Hallertau und dem König des englischen Hopfens aus Kent. Der kräftige aber doch samtige Geschmack dieses Bieres endet leider fast zu früh beim Trunk.

Goldmund

13,8 % Stammwürze 5,2% Vol.

Die Farbe ist ein sattes Goldbraun, welche Namensgebend ist. Ein untergäriges Spezialbier. Der malzige Körper besteht aus Pilsner- und Biskuitmalz, gehopft mit Columbus und East Kent Goldings, vollmundig und trocken im Abgang mit spürbarer Hopfigkeit, die an ein belgisches Bier erinnert.

Kleines Weißes

11,2 % Stammwürze 4,5% Vol.

Das frischeste Weißbier der Stadt! Besonders angenehm mit den fruchtigen Aromen der Weißbierhefe. Banane und Gewürznelke. Ausgewogen mild gehopft ist unser helles Weißbier mit besonders hohem Weizenmalzanteil aus dem Mühlviertel und mit einer hohen Spritzigkeit. Bestens um den Frühsommer in unserem herrlich schattigen Gastgarten zu genießen.

Biskuit

13,5 % Stammwürze 5,4% Vol.

Unser neues Weizenbier mit einem großen Anteil an Biskuitmalz, welches für das neue Bier namensgebend ist. Feinster Aromahopfen aus der Hallertau ist für die dezent hopfige Note und die Weißbierhefe für das typische Weißbieraroma verantwortlich.

Pils 176

11,6 ° Stammwürze 4,9% Vol.

Das Pilsbier vom Wieden Bräu mit echtem Nobelhopfen aus der Hallertau. Feinwürzig duftend im Glas, eine schlanke Linie, sehr abgerundeter Geschmack mit einer dezent gehaltenen Bitternote, die noch ein wenig im Abgang nachklingt. Gewidmet dem 176 jährigem Jubiläum der „Pilsner“ Biererfindung vom bayrischen Braumeister Josef Groll.